Einsteiger Modell bei elektrischen Zigaretten

Gerade Raucher die auf die elektrische Zigarette umsteigen möchten und sich mit der Thematik das erste mal beschäftigen, werden sich Fragen welche elektrische Zigarette man denn als Einsteiger wählen soll. Welche ist am besten für Neulinge geeignet?

Die Frage kann sehr einfach beantwortet werden. Es gibt keine.

Ich meine es ist ja nicht wie bei einem Autokauf, wo man dem Fahranfänger erst einmal zu einem älteren Gebrauchtwagen rät. Wenn der Fahranfänger dann eine Beule reinfährt, dann ist es nicht so schlimm.
Oder wenn man mit dem Rauchen anfängt. Dann kauft man sich eine Schachtel und wenn Sie nicht schmeckt, dann kauft man das nächste mal halt eine andere Marke.

Die E-Zigarette kauft man einmalig und benutzt Sie dann bis man sie nicht mehr braucht oder bis sie irgendwann den Geist aufgibt. Und eine Gebrauchte würde ich auch nicht empfehlen, zumal ich noch nie gehört habe das jemand eine gebrauchte E-Zigarette verkauft hat. Doch selbst wenn, eine neue kostet nicht so viel und wer weiß was mit der Gebrauchten ist. Vielleicht hat sie schon einen Defekt oder er lässt nicht lange auf sich warten.

Man sollte sich also vorher gut über die Modelle informieren und sich dann für eines entscheiden. Ich denke aber auch nicht das es so große Unterschiede bei den Modellen gibt. Den Funktionieren tun sie alle gleich. Höchstens in der Qualität der Bauteile könnten unterschiede aufkommen. Aber sonst gibt es immer einen Akku der den Strom für den Verdampfer liefert und dieser verdampft das Liquid. Das war es.

Und der Geschmack der elektrischen Zigarette (bzw. des E-Liquids) kann man ja auch im Nachhinein verändern indem man einfach eine andere Geschmacksrichtung kauft.

Ein guter Shop mit vielen Modellen und besonders auch vielen Geschmacksrichtungen findest Du wenn Du unten auf den Banner klickst. Dort kannst Du natürlich auch elektrische Zigaretten kaufen.

Wo kann man elektrische Zigaretten kaufen?

Hallo.

Jetzt schreibe ich hier über meinen Kampf gegen das Raucherdasein und wie ich versuche es mit Hilfe der elektrischen Zigarette zu überwinden.
Was die elektrische Zigarette ist, habe ich ja schon auf der Hauptseite beschrieben und werde demnächst noch eine extra Seite dafür einrichten, wo ich es noch ganz genau beschreibe. Aber das braucht noch ein wenig Zeit (ist ganz schön Arbeit die Informationen zusammen zu suchen).

Doch wo kann man überhaupt diese elektrische Zigarette kaufen?

Ich kann da nur über die online Quellen berichten. Denn ich habe erst gar nicht versucht irgendwo in ein Geschäft zu rennen und mir damit die Zeit um die Ohren zu schlagen. Ich bin ein Kind des Internets 😉 Außerdem weiß ich die Vorteile des Online-Kaufs zu schätzen.

Ich kann mich noch daran erinnern das ich mich am Sonntag hingesetzt habe und geschaut habe wo man denn elektrische Zigaretten online kaufen kann. Da hätte ich schon mal schlechte Karten mit einem Ladengeschäft oder eine Apotheke. Zum anderen kann ich im Internet viele Anbieter vergleichen und in Ruhe (die man ja Sonntags besonders hat 😉 ) gucken wer am günstigsten ist und viele Liquids hat und auch Support kann wichtig sein.

Elektrische Zigarette kaufen

Ich habe mich nachher für den hier entschieden (siehe Bild oben rüber). Einfach weil der Shop eine riesige Auswahl hat (die größte die ich finden konnte) und auch moderate Preise. Ich muss ehrlich sagen das ich nicht den günstigsten Shop auswählen wollte, aus dem einfachen Grund: Wer billig kauft, der kauft 2 mal. Außerdem spare ich mit dem elektrischen Rauchen schon nach kurzer Zeit richtig Geld, da will ich nicht beim Modell sparen.
Und der Shop hat viele verschieden Aromas. Die meisten Shops bieten 4-5 verschiedene Aroma-Liquids an. Dieser hat über 100 (grob geschätzt, nicht gezählt 😉 ).

Der Nachteil war allerdings das der Shop in Spanien zu Hause ist. Doch ich bin ja nun auch international und habe eigentlich keine Bedenken mehr in einem Shop im Ausland einzukaufen. Von daher habe ich es gewagt und es ging alles glatt. Meine elektrische Zigarette war 4 Tage nach der Bestellung da. Hat alles bestens funktioniert. (Ja ein bisschen Angst vor Betrug schwingt auch bei mir mit, wenn ich im Ausland bestelle. Aber die Leute wollen genauso gute Geschäfte machen wie deutsche Verkäufer und für gute Geschäfte ist ein guter Ruf von Vorteil. Da macht sich ein Betrug nicht so gut.)

Natürlich ist die Lieferzeit auch noch ein Nachteil bei der online Bestellung. Aber wer die 3-4 Tage warten kann, der kann durch ein bessere Model und eine größere Auswahl belohnt werden. Nicht zu vergessen der günstigere Preis. Ein Ladenbesitzer kann nicht zu den gleichen Preisen verkaufen wie ein Online-Shop (der keine Miete, etc. bezahlen muss).

Also ich muss ganz ehrlich sagen das ich jedem empfehlen kann seine elektrische Zigarette online kaufen zu gehen. Günstiger, bequemer, mehr auswahl und zu jeder Zeit möglich.

Viele Grüße
Gordon

15 Tage später: Bin ich ein Nichtraucher geworden?

Hallo.

Nun ist mein letzter Eintrag hier schon eine ganze Weile her. Was ist in der Zwischenzeit passiert? Habe ich es geschafft das Rauchen aufzugeben? Bin ich Nichtraucher?

Leider muss ich ganz ehrlich sagen: Nein, ich rauche wieder. 🙁

Warum habe ich es, trotz elektrischer Zigarette, nicht geschafft mit dem Rauchen aufzuhören?

Dazu muss ich sagen das ich einen Schreibtischjob habe. Und jeder Raucher der einen Schreibtischjob hat und am Arbeitsplatz rauchen darf, der weiß das dies dann auch der Ort ist an dem man am meisten Raucht. Zum einen muss man dann nicht ständig seine Arbeit unterbrechen um die Sucht zu befriedigen und zum anderen ist es der Ort wo man am meisten gestresst ist und gestresst raucht man einfach mehr.

Nun hatte ich mir ja die ganze Woche „frei“ genommen, um mit dem Rauchen aufzuhören. Doch wie das Leben immer so spielt, mach keine Pläne wenn Sie jemand durchkreuzen kann. Und so hat mich dann am Freitag, 4 Tage nachdem ich meine letzte Zigarette geraucht hatte, ein Kunde angeschrieben. Er hätte da einen ganz dringenden Job, ob ich denn Zeit hätte. Nachdem wir kurz das gröbste besprochen hatten und der finanzielle Rahmen fest stand, war klar das ich den Job machen muss. Leider bin ich auf das Geld angewiesen, da es finanziell ja nicht gerade rosig aussieht.

Ich habe es erst versucht ohne zu rauchen. Aber schon nach wenigen Stunden am Schreibtisch sitzen habe ich dem Drang nicht mehr wiederstehen können. Es ist einfach nicht der Ort um mit dem Rauchen aufzuhören. Auch die elektrische Zigarette, welche ich ja zwischendurch immer noch als Notnagel habe, hilft da nicht mehr. Das ist ein Drang der nicht zu unterdrücken ist. Jedenfalls nicht so ohne weiteres.

Und so habe ich nach 4 Tagen Nichtraucher sein wieder zur Zigarette gegriffen und bin rückfällig geworden.
Viele werden jetzt wahrscheinlich denken „Wie kannst Du nur. Nach 4 Tagen hättest Du es schon fast geschafft gehabt.“. Aber jeder Raucher der den ganzen Tag am Schreibtisch verbringt und dort auch raucht, der wird es verstehen können. Es gibt dabei einfach keine Ablenkung, keine Bewegung, keine Veränderung und die Arbeit lenkt nicht ab, sie fördert das ganze nur noch durch Stress und Monotonie. Da hilft dann auch nicht mehr der Nikotinschub der elektrischen Zigarette. Das ist reine Gewohnheit.

Wie geht es jetzt weiter mit dem Nichtraucher werden und der elektrischen Zigarette?

Ich habe dennoch einen Fortschritt zu verzeichnen. Denn ich rauche nicht mehr direkt am Schreibtisch. Ich suche dazu jetzt immer brav das Bad auf (der einzige separate Raum hier). Dadurch bleibt mein Wohnraum nicht nur (weitestgehend) Rauchfrei, ich rauche auch weniger. Entscheidend weniger. Ich würde sagen ca. 40%. Vorher habe ich eine ganze Big-Box (25 Zigaretten) am Tag gequalmt. Jetzt ist es ca. eine halbe Schachtel.

Auch bin ich definitiv weiter gewillt das Rauchen von Zigaretten aufzugeben. Vielleicht werde ich bei der elektrischen Zigarette hängen bleiben. Oder zumindest für eine Weile. Vielleicht gebe ich es auch ganz auf. Definitiv will ich weg von Tabakzigaretten. Es ist so schön wenn die Wohnung nicht mehr stinkt (und wie das gestunken haben muss merke ich jetzt an meinem Badezimmer, das stinkt wie die Hölle). Ich hoffe das ich auch nicht mehr so sehr stinke. Außerdem brauche ich das Geld (welches ich sonst ja nur verqualme… im wahrsten Sinne des Wortes) und meine Gesundheit kann einen gesünderen Lebensstil auch gut vertragen.

Also das Thema ist noch nicht durch! Definitiv nicht.
Ich werde diese Woche noch den Auftrag zu Ende bringen und dann habe ich den Plan gefasst einfach für 2 Wochen komplett zu verschwinden. 2 Wochen Urlaub nehmen und einfach weg und in Ruhe die ersten 2 Wochen überstehen. Danach kann es dann hoffentlich verkraften den ganzen Tag am Schreibtisch zu sitzen und keine zu Rauchen. Vielleicht mit ein paar Hilfsmitteln a la elektrische Zigarette und einer Big-Box Gummitieren 🙂

Ich halte euch auf dem laufenden.
In der Zwischenzeit möchte ich hier noch ein bisschen was am Blog machen und ein paar mehr Informationen zusammen tragen, damit es hier mal ein paar mehr Informationen für interessierte gibt.

Viele Grüße
Gordon

PS: Ich würde mich auch sehr über ernste Kommentare freuen. Wie ist es bei euch gelaufen? Habt ihr vielleicht gute Tipps?
PSS: Spam wird ohne Kommentar gelöscht. Nur ernsthafte Zuschriften bitte.

Seid 4 Tagen Nichtraucher… ich habe aufgehört zu Rauchen! :-)

Hallo.

Nun sind schon 3 Tage rum und ich habe es nicht geschafft einen Bericht zu schreiben. Aber geschafft ist eigentlich nicht das richtige Wort. Ganz ehrlich… ich hatte keine Lust. Die letzten 3 Tage habe ich fast nur im Bett verbracht. Dafür hat es sich gelohnt… ich habe seid 3 Tagen keine Zigarette mehr geraucht.

Erst einmal muss ich sagen das es wirklich einfacher ist als man es sich als Raucher vorstellt. Natürlich ist es nicht einfach sich selbst zu sagen „Nein, ich rauche jetzt nicht.“, wenn der Drang nach einer Zigarette aufkommt. Aber es ist auch nicht so schlimm das man daran stirbt 🙂 Und wenn es mal ganz schlimm wurde, dann habe ich mich mit meiner elektrischen Zigarette auf die Toilette verzogen und genüsslich ein paar mal

Man muss sich ablenken und seinen Tag komplett anders Organisieren, um nicht das zu machen wo man normalerweise raucht. Zum Beispiel stehe ich im Moment nicht mehr auf und gehe sofort an den Schreibtisch, mit einer Tasse Kaffee. Dann würde meine Gewohnheit sagen „Und jetzt noch eine Zigarette!“. Allgemein versuche ich meinen Schreibtisch im Moment so selten wie möglich aufzusuchen. Denn hier am Arbeitsplatz rauche ich am meisten. Am besten ist das Bett 🙂 Hier kann man gemütlich relaxen und es ist der letzte Platz wo ich rauche.

Wie haben sich die letzten Tage angefühlt?

Ich hatte ja schon angesprochen das es nicht so schwer ist wie man denkt. Das heißt aber auch nicht das es einfach ist. Der Körper (oder die Gewohnheit) sagt „Ich will jetzt eine Rauchen.“. DU aber sagst „Nein, ich will nicht mehr“… und so kämpft man ständig gegen sich selbst. Und man muss zusehen das es funktioniert. Zum Glück ist es nicht die ganze Zeit so. Es kommt in Schüben. Wahrscheinlich so wie man vorher eine Geraucht hat. Mal ist es da und dann ist wieder eine halbe Stunde nichts. Und dann kommt es wieder.

Ich habe zum Glück mit Bonbons und Gummitieren vorgesorgt 🙂 Und mit jedem Gewonnen Kampf, gegen die Zigarette, wird es einfacher. Heute, am 4. Tage, kann ich sagen das es nicht mehr wirklich schwer ist. Jedenfalls nicht mehr so wie am ersten Tag.

Auch die elektrische Zigarette hilft mir sehr dabei. Natürlich gibt sie einem nicht das gleiche Gefühl wie eine echte und man „vermisst“ die echte trotzdem. Aber der Körper bekommt zumindest sein Suchtmittel. Nur die Gewohnheit und das Qualmgefühl muss überwunden werden. Und ich denke das es 2 verschiedene Paar Schuhe sind. Die elektrische Zigarette gibt einem das Nikotin, aber man muss die Gewohnheit und das wohlig warme Gefühl loswerden.

Mein Körper hat die ersten beiden Tagen auch ein wenig rumgemuckt. Teilweise hatte ich Probleme mit dem Blutdruck und war ab und zu ein wenig „Benebelt“. Ob das mit dem Nichtrauchen zu tun hatte weiß ich nicht genau, aber ich denke schon. Gestern war nichts mehr und auch heute ist, bis jetzt, alles normal.

Hat sich bereits etwas verändert?

Ja, definitiv. Ich rieche bereits anders. Klingt komisch und vielleicht ist es auch nur Einbildung oder dadurch das meine Wohnung nicht mehr verqualmt ist. Aber ich rieche zum Beispiel das erste mal eine Duftkerze, die hier schon mindestens 6 Monate im Raum steht. Vorher habe ich sie nie gerochen.

Gestern habe ich mich mit einer Freundin getroffen, die Raucherin ist und ich konnte sehr stark den kalten Qualm an Ihr riechen… und es ist richtig ekelig! Wenn ich mir vorstelle das ich bis vor kurzem noch genauso gerochen habe… finde ich das wirklich ekelig.
Ich kann mich noch daran erinnern, als meine Bekannten das Rauchen aufgegeben haben und mir ständig erzählten wie sehr ich doch stinke, wenn ich nach dem Rauchen wieder in Ihre Nähe gekommen bin. Ich dachte immer „Jetzt Übertreiben Sie aber maßlos!“. Nein, taten Sie nicht. Es stinkt wirklich abartig und man fragt sich was man sich da die ganze Zeit angetan hat.

Aber das beschränkt sich bis jetzt nur auf den Geruchssinn. Andere Veränderungen habe ich bis jetzt nicht wirklich bemerkt. Oder ich merke es nur nicht.
Aber das ist schon eine Menge, finde ich. Und es ist wirklich überraschend wie schnell das geht. Ich meine nach 4 Tagen nicht rauchen bereits solche Veränderungen. Es ist als wenn man eine neue Welt entdeckt. Es ist klasse! 🙂

Auch wenn sich das jetzt alles so klasse anhört ist mir schon klar das ich es noch lange nicht überstanden habe. Natürlich habe ich noch den Drang nach einer Zigarette und weiß das die Versuchung noch immer groß ist. Aber ich gebe mein bestes und werde weiter durchhalten. Mit Willenskraft und der elektrischen Zigarette. Und es ist schon nicht mehr so schwer wie am ersten Tag. Das macht es einfacher mit jedem Tag.

Ich hoffe bald wieder einen Bericht abgeben zu können. Aber jetzt muss ich erst einmal wieder vom Schreibtisch weg… die Gewohnheit kommt durch.

Bis bald
Gordon