Kann man die elektrische Zigarette auch in der Wohnung rauchen?

Liquidshop elektrische Zigarette

Natürlich kann man die E-Zigarette auch in der Wohnung rauchen. Und der Vorteil dabei ist auch noch das die Wohnung oder das Haus danach nicht nach kaltem, stinkendem Qualm riecht, wie man es von der Tabakzigarette kennt. Das wirkt sich nicht nur auf die Umgebungsluft aus. Da könnte man ja mal schnell durchlüften. Der Geruch einer Tabakzigarette bleibt überall haften. An der Begkleidung, den Wänden, den Möbelstücken und besonders Polstermöbeln und natürlich auch am Körper des Rauchers.

Da die E-Zigarette nichts verbrennt, stinkt auch nichts. Es entsteht eine Dampfwolke, ähnlich wie man es vom Wasserkochen kennt. Nur das bei der E-Zigarette noch Aromastoffe enthalten sind, die den Dampf sogar noch ein wenig gut riechen lässt.

Laut Europäischer Kommission löst die (normale) Zigarette, in Europa, die meisten Brände mit Todesfolge aus. Auch hier ist die elektronische Zigarette ein Vorteil. Da keine Verbrennung mehr stattfindet und die elektrische Version nur aktiviert ist wenn der Benutzer daran zieht, ist diese Gefahr nicht mehr gegeben. Man kann die elektrische Zigarette auf der Couch vergessen oder damit Einschlafen, kein Problem. ausversehen

Trotz dieser Verbesserungen sollte aber immer Bedacht werden das der Dampf einer E-Zigarette nicht 100% ungefährlich ist. Es ist mindestens noch das Nikotin enthalten, das auch der Dampfer braucht. Deswegen sollte man dennoch Umsichtig mit dem Dampfen umgehen und nicht in Räumen dampfen in denen sich Nichtraucher und gar Kinder aufhalten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.