YouTube-Fundstück zum Thema elektrische Zigarette

Hallo,

heute mal ein Fundstück von YouTube.

Gerade bin ich auf einen alten Beitrag von ARD „Ratgeber Technik“ gestoßen. Der Beitrag ist schon vom März 2010. Aber interessant zu sehen wie die Mediengestalter schon damals mit dem Thema E-Zigarette umgegangen sind.

Schon vor dem Beginn des eigentlichen Beitrags wird die elektrische Zigarette lächerlich gemacht. Getreu dem Motto: Dinge die die Welt nicht braucht. Und genau diesen Eindruck soll dann auch der Beitrag vermitteln. Nur mit dem Zusatz: Dinge die die Welt nicht braucht und auch noch den Verbraucher schädigen.

Das schöne an diesem Video sind die Kommentare des Uploaders (also der das Video eingestellt hat). Er versucht einerseits selbst die Reportage ein wenig lächerlich zu machen und andererseits das Gesagte richtig zu stellen. Ist ihm, meiner Meinung nach, nicht so ganz gelungen. Manches hört sich ein wenig nach Trotz an. Dennoch vielleicht ein unterhaltsamer Beitrag. Weit entfernt von Lehrreich.
Denn wie der Uploader schon kommentiert hat und ich hier auch schon des Öfteren angesprochen habe, ist die Berichterstattung nichts weiter als Propaganda. Wahrheit ist darin kaum zu finden.
Aber der unwissende Mitbürger (niemand kann alles wissen) weiß das ja nicht und glaubt es.

Also fasse das Video einfach als kleine, amüsante Unterhaltung auf.
Und wenn Du noch nichts von der elektrischen Zigarette gehört hast, dann lies doch einfach noch ein bisschen in meinem Blog oder Google mal. Die Wahrheit ist da draußen, nur nicht in den Medien zu finden. Im kurzen sind elektrische Zigaretten über 90% gesünder (nicht verwechseln mit gesund) als Tabakzigaretten und obendrein ca. 70% günstiger (je nach Rauchverhalten).

Ok, hier nun endlich das Video. Viel Spaß und alles nicht so ernst nehmen 😉

Nie wieder Probleme mit dem Feuer

Gerade hat sich mir noch ein Vorteil der elektrischen Zigarette eröffnet: Nie wieder Probleme mit dem Feuer.

Ich wollte gerade eine Rauchen und mein Feuerzeug streikte. Keine Ahnung was es hat. Es ist ein Sturmfeuerzeug und Gas kommt… sogar riechbar… funke auch… aber es geht einfach nicht :/
Gut, als Raucher hat man ja meist nicht nur ein Feuerzeug. 2 weitere sind leer und das 4. geht auch nur wenn es Lust hat. Also habe ich gerade im Wechsel alle Feuerzeuge durchprobiert. 2 zusammengehalten, in der Hoffnung der Funke des einen entzündet das Gas des anderen. Nichts.
Bin bald wahnsinnig geworden. Zum Glück hab ich in der Küche dann noch längst vergessene Streichholzer gefunden… und die Funktionierten sogar. Back to basics 🙂

Mit einer elektrischen Zigarette wäre das nicht passiert. Da kann zwar mal der Akku alle sein… aber dafür gibt es ja Zweit-Akkus. Aber kaputte oder nicht funktionierende Feuerzeuge gehören der Vergangenheit an. Sicher passiert es nicht oft, aber wenn dann dreht man durch 🙂

Und wo wir gerade bei Feuer sind. Ein anderer Vorteil, der damit zusammenhängt, ist die Brandgefahr. Elektrische Zigarette müssen nicht angezündet werden und glühen nicht. Damit geht von ihnen keine Brandgefahr aus, wenn man mal ausversehen damit einschläft oder sie im Aschenbecher zurücklässt und vergisst sie auszumachen.

Damit hätten wir noch 2 Vorteile der E-Zigarette entdeckt.

Kann man die elektrische Zigarette auch in der Wohnung rauchen?

Natürlich kann man die E-Zigarette auch in der Wohnung rauchen. Und der Vorteil dabei ist auch noch das die Wohnung oder das Haus danach nicht nach kaltem, stinkendem Qualm riecht, wie man es von der Tabakzigarette kennt. Das wirkt sich nicht nur auf die Umgebungsluft aus. Da könnte man ja mal schnell durchlüften. Der Geruch einer Tabakzigarette bleibt überall haften. An der Begkleidung, den Wänden, den Möbelstücken und besonders Polstermöbeln und natürlich auch am Körper des Rauchers.

Da die E-Zigarette nichts verbrennt, stinkt auch nichts. Es entsteht eine Dampfwolke, ähnlich wie man es vom Wasserkochen kennt. Nur das bei der E-Zigarette noch Aromastoffe enthalten sind, die den Dampf sogar noch ein wenig gut riechen lässt.

Laut Europäischer Kommission löst die (normale) Zigarette, in Europa, die meisten Brände mit Todesfolge aus. Auch hier ist die elektronische Zigarette ein Vorteil. Da keine Verbrennung mehr stattfindet und die elektrische Version nur aktiviert ist wenn der Benutzer daran zieht, ist diese Gefahr nicht mehr gegeben. Man kann die elektrische Zigarette auf der Couch vergessen oder damit Einschlafen, kein Problem. ausversehen

Trotz dieser Verbesserungen sollte aber immer Bedacht werden das der Dampf einer E-Zigarette nicht 100% ungefährlich ist. Es ist mindestens noch das Nikotin enthalten, das auch der Dampfer braucht. Deswegen sollte man dennoch Umsichtig mit dem Dampfen umgehen und nicht in Räumen dampfen in denen sich Nichtraucher und gar Kinder aufhalten.

Die elektrische Zigarre oder auch kurz E-Zigarre

Hallo zusammen.

Ich hatte es ja schon einige male in den Shops gesehen, aber eher weniger beachtet. Heute habe ich mir das mal ein wenig angesehen. Die elektrische Zigarre oder auch kurz E-Zigarre.

Also wenn ich an eine Zigarre denke, dann habe ich so einen alten, dunkleren, verqualmten Raum im Kopf, in dem ältere und wohlhabende Herren im Smoking sitzen und diese langen, dicken Zigarren vor sich her paffen und über irgendwelche Aktienkurse und Investitionen philosophieren.
Oder ich habe den Wilden Westen im Kopf. Wo die Cowboys im Saloon die Teile paffen.
Gut, das könnte auch daran liegen das ich zu viele alte Filme gesehen habe 🙂

Im wahren Leben kenne ich nur 2 die Zigarre rauchen. Und rauchen ist ja hier, glaube ich, auch nicht das richtige Wort. Man pafft die ja nur, also nicht auf Lunge. Stimmt doch, oder?

Und ganz ehrlich… ich hasse Zigarren. Aus einem einfachen Grund. Wer sagt das Zigaretten die Umstehenden Nichtraucher belästig, der hatte noch keinen Zigarren-Paffer im Umkreis von 50 Metern. Denn die Dinger stinken richtig und absolut penetrant. Der Paffer kann 20 Metern entfernt , gegen den Wind, stehen und man riecht es immer noch. Auch die Kleidung. Einmal bin ich mit der U-Bahn gefahren und ein Mann hat vorher auf dem Bahnsteig eine Zigarre gepafft… das ganze Abteil hat es noch riechen dürfen.

Eine elektrische Zigarre

Aber ok, das ist meine Meinung. Es gibt ja auch Menschen die sie lieben 🙂 Und diesen Menschen möchte ich einen guten Rat geben: Bitte bitte geht euch eine E-Zigarre kaufen! 😉 Denn wenn die so gut funktionieren wie eine elektrische Zigarette, dann habt ihr noch euren Genuss und ich werde nicht mehr belästigt! 😉 Und das sagt ein Raucher.

Doch schauen wir uns das Gerät doch einmal an. Rechts auf dem Bild ist eine E-Zigarre. Sie sieht auch in etwa wie eine echte Zigarre aus. Nicht zu 100%, das ist klar… aber schon ganz gut. Besonders schick finde ich die Depots. Die Form erinnert mich gleich wieder an den Wilden Westen. Sehen aus wie eine Patronenhülse für eine Windchester. 🙂
Zu kaufen gibt es sie wohl eher weniger in einem Zigarren Shop. Eher in einem Shop für elektronische Zigartten, wie z.B. http://www.e-zigarettekaufen.de

Zur Funktion kann ich nichts sagen, da ich noch keine Ausprobiert habe. Hast Du schon mal eine Probiert? Wenn ja, dann würde ich mich über einen kleinen Bericht sehr freuen (und die anderen Leser sicher auch).

Viele Grüße
Gordon

Die Fluggesellschaften und die elektrische Zigarette

Ein Bekannter hat mir vor ein paar Tagen, als er aus seinem Spanienurlaub wiederkam, erstaunt erzählt das Ryan Air jetzt sogar elektrische Zigaretten im Flugzeug verkauft. Das hat mich dann wiederum ein wenig erstaunt. Ryanair verkauft elektrische Zigaretten auf seinen Flügen… im Flugzeug!?

Mein Bekannter konnte leider nichts weiter dazu sagen, da er selbst Nichtraucher ist. Nur das es wohl Einweggeräte wären. Also nur einmal benutzbar.
Das heißt dann aber auch das man die Zigaretten auf den Flügen auch rauchen darf. Ich habe versucht das rauszufinden, aber leider keine offizielle Quelle gefunden.

Inoffizielle Quellen sagen das Ryanair damit dem Raucher sein Nikotin geben will, damit sich dieser nicht ersatzweise mit Alkohol zuschüttet und den Flug betrunken und pöbelnd verbringt. Diesen Ansatz kann ich jedoch nicht ganz nachvollziehen, denn ich nutze Alkohol nicht als Nikotinersatz. Ok, manch anderer vielleicht schon.
Wie auch immer. Ich finde es einen guten Schachzug von Ryanair.

Ich hoffe das auch andere Fluggesellschaften da nachziehen. Jetzt nicht unbedingt mit dem verkaufen von E-Zigaretten, eher das offizielle Gestatten von elektrischen Zigaretten an Bord von Flugzeugen. Eigentlich ist Dampfen ja nicht gleich Rauchen. Aber ich denke gerade in Flugzeugen kann es ein Problem werden wenn auch nur einer die elektrische Zigarette mit einer echten Verwechselt und anfängt einen Aufstand zu machen (bevor man in der Lage ist ihm die E-Zigarette vorzustellen).

Auch habe ich gerade bei Condor auf der Seite zum Thema rauchen gelesen:

Rauchen an Bord

Alle Flüge von Condor, SunExpress und Lufthansa werden als Nichtraucherflüge durchgeführt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir damit dem Kundenwunsch nach einer nikotinfreien Umgebung im Flugzeug folgen.

(c) Condor.de

Nikotinfrei sind die E-Zigaretten ja nun auch nicht wirklich. Gut, kommt auf das verwendete E-Liquid an. Aber ohne Nikotin sind sie ja witzlos.
Also ich denke hier sollte vorher genau geklärt werden ob oder ob nicht erlaubt. Und wenn ja, dann vorher dem Sitznachbar erklären das es keine echte Zigarette ist 😉

Warten wir mal ab was da passiert bei den Fluggesellschaften.

Ist die E-Zigarette schädlich?

Hallo.

Ich befasse mich ja nun schon eine Weile mit der elektrischen Zigarette und versuche auch ein wenig über diese herauszufinden und mich im Internet zu belesen. Unter anderem lese ich immer wieder Fragen wie „Ist die elektrische Zigarette schädlich?“ oder „Gibt es Nachteile bei der E-Zigarette?“ und ähnliche Fragen.

Die Frage ist natürlich berechtigt. Ich meine die Hersteller und die Vertriebsmenschen der elektrischen Zigarette werben ja immer groß damit das ihre Zigarette so viel gesünder ist als die normale Tabakzigarette. Das hört sich natürlich für einen Raucher sehr verlockend an. Denn fast jeder Raucher weiß, mehr oder weniger genau, was er sich, seinem Körper und den Mitmenschen antut.

Im Grunde muss man die Sache einfach nur mal logisch betrachten und man wird schnell feststellen: Da könnte etwas dran sein. Könnte nicht nur, ist es auch. 😉

Betrachten wir uns erst einmal die normale Tabakzigarette. Beim Rauchen einer normalen Zigarette verglühen wir mit jedem Zug Tabak. Dabei werden die verschiedensten Stoffe und Chemikalien freigesetzt, die der Raucher dann in seine Lungen zieht. Unter anderen ist das Nervengift Nikotin dabei. Das auch der Suchtstoff ist und den Raucher dazu treibt immer wieder eine Kippe anzustecken.

Doch Nikotin ist nicht alles was der Raucher in seine Lungen zieht. Im Zigarettenrauch stecken tausende von Chemikalien und das ist wissenschaftlich mehrfach nachgewiesen. Hier ein kleiner Auszug aus der Liste. Die Liste habe ich bei Wikipedia gefunden, das sollte sich ein Raucher ruhig einmal durchlesen!

  • Kohlenstoffmonoxid
  • Nicotin
  • Acetaldehyd
  • Cyanwasserstoff
  • Hydrochinon
  • Essigsäure
  • Stickoxide
  • Brenzcatechin
  • Aceton
  • Methanol
  • Ameisensäure
  • Formaldehyd
  • Kalium ionisiert
  • Phenol
  • Propenal
  • Ammoniak
  • Pyridin
  • Nitrosamine
  • Carbazol
  • Aluminium ionisiert
  • Kupfer
  • Zink
  • Phenanthren
  • Magnesium ionisiert
  • Eisen ionisiert
  • Blei ionisiert
  • Arsen
  • Quecksilber
  • Chrom
  • Silber

Und das ist nur ein kleiner (!) Auszug aus den enthaltenen Bestandteilen. Das liest sich wie die Bestandteile eines Chemiebaukasten für Terroristen. Nikotin ist eines der stärksten Nervengifte. Arsen ist hochgradig Giftig. Kohlenstoffmonoxid ist ein giftiges Gas. Auch sind diverse Säuren und Schwermetalle enthalten.
Es ist kaum vorstellbar das in einer Rauchwolke (die ja Gasförmig ist) so viel Mist enthalten ist. Vielleicht macht es gerade dieser Zustand für den Raucher so einfach es als Unwirklich abzustempeln. Aber es ist nicht unwirklich, es ist real und vor allem, es ist Nachgewiesen.

Wie sieht es nun bei der elektrischen Zigarette mit den Schadstoffen aus? Hier kommt das große Argument der Gegner der elektrischen Zigarette ins Spiel. Es gibt keine offizielle Wissenschaftliche Untersuchung vom Dampf einer elektrischen Zigarette. Das versetzt die Gegenseite in die Lage zu sagen „Niemand weiß was in der elektrischen Zigarette für Schadstoffe enthalten ist. Es gibt keine offizielle Analyse des Dampfes einer E-Zigarette. Somit kann man nicht sagen das sie gesünder oder gar besser ist als eine Tabakzigarette!“. Und damit hätten wir auch schon das einzige Gegenargument gebracht. Denn weitere konnte ich bisher nicht finden!

Und dieses Argument hinkt gewaltig. Denn kehren wir noch einmal zum logischen Denken zurück und zu der definitiv gemachten wissenschaftlichen Analyse des Tabakqualmes. Der Volksmund nennt die Zigarette auch „Sargnagel“ und das trifft es sehr treffend, wenn man sich die Bestandteile des Tabakqualmes einmal anschaut.
Nun besteht das Liquid einer elektrischen Zigarette auch nicht nur aus Wasser. Es ist noch immer das Nervengift Nikotin enthalten, was ja aber auch der Suchtstoff ist. Ohne Nikotin wäre die elektrische Zigarette ja auch witzlos und überflüssig. Denn es geht ja darum dem Süchtigen (Raucher!) weiterhin seinen „Stoff“ zu geben. Daneben sind noch Aromastoffe im Liquid enthalten, damit sie auch nach etwas schmeckt und nicht einfach nur Geschmacklos ist. Dann ist noch Propylenglycol enthalten. Es ist als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und erzeugt in diesem Falle mehr Rauch. Es wird auch in Nebelmaschinen verwendet. Ein harmloser Stoff also. Auch Glycerin ist enthalten und dafür zuständig das der Dampf sich nicht zu schnell „entdampft“. Beide Stoffe findet man z.B. auch in Kaugummis. Die Aromas werden meist aus Naturprodukten hergestellt.

Selbst wenn im Liquid weitere Schadstoffe enthalten sind (was noch nicht Nachgewiesen wurde) als nur das Nikotin, wäre es im Vergleich mit den nachgewiesenen Schadstoffen einer Tabakzigarette ein winziger Bruchteil.

Ich denke damit kann man zu Recht behaupten das die elektrische Zigarette wesentlich gesünder ist als eine Tabakzigarette. Gesünder, nicht gesund! Das Nikotin ist noch immer enthalten und ein starkes Nervengift. Doch alle anderen Schadstoffe, die beim verglühen von Tabak entstehen, entfallen.

Eine Frage die sich mir selbst oft stellt, wenn ich immer mal wieder auf das Argument der E-Zigaretten Gegner stoße ist: Warum macht denn dann keiner eine offizielle Analyse vom Dampf einer E-Zigarette?
Ich denke das wird nicht so schnell passieren, da sich dann Herausstellen würde das die elektrische Zigarette wirklich kaum Schädliche Inhaltsstoffe hat und im direkten Vergleich der beiden Analysen dann absolut klar ersichtlich wäre das die E-Zigarette der Todesstoß für die Tabakzigarette darstellen würde. Das möchte die Tabakindustrie und auch die Regierung (Tabaksteuer!) natürlich dringendst vermeiden.

Das ist meine Meinung dazu. Aber jeder hat ja selbst einen Denkapparat 😉 Ich für meinen Teil werde weiter meine elektrische Zigarette kaufen und rauchen!

In diesem Sinne
Viele Grüße
Gordon

Die elektrische Zigarette – Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Raucher.

Als mein Blick gerade auf meinen Kalender geschweift ist habe ich mit ein wenig Erstaunen festgestellt das ja in 2 Wochen schon wieder Weihnachten ist. Irgendwie rennt die Zeit und man merkt gar nicht so wirklich das es schon fast wieder soweit ist. Auch kommt bei mir mit jedem Jahr weniger Weihnachtsstimmung auf, was wohl auch dazu beiträgt das ich es mehr oder weniger bis zum letzten Drücker vergesse.

Wo wir gerade beim „letzen Drücker“ sind. Geschenke habe ich natürlich auch noch keine 🙁 Zum Glück (oder auch Pech) geht es mir da nicht alleine so. Ich werde mich nun wieder mit all den anderen „Auf-Den-Letzen-Drücker“-Weihnachtsgeschenkeeinkäufer durch die Läden quetschen, auf der ewigen Suche nach dem perfekten und brauchbaren Weihnachtsgeschenk für die Lieben. Doch was ist dieses perfekte Geschenk, das nicht im Regal verstaubt oder gar weiter geschenkt wird?

Natürlich gibt es keine Universallösung die auf jeden passt. Im Gegenteil, jeder kann was anderes gebrauchen. Doch eine Geschenkidee habe ich, für die Raucher in meinem Bekanntenkreis. Naja, zumindest für nahestehende Menschen, denn die Idee kostet ca. 40-60 Euro. Wenn ich das jedem Raucher schenke, dann werde ich arm 🙂 Aber die Idee ist gut.

Die elektrische Zigarette verschenken

Elektrische Zigarette zu Weihnachten schenkenNatürlich handelt es sich um eine elektrische Zigarette. Doch warum ist das eine gute Idee? Warum nicht ein Buch das dass Thema „Mit dem Rauchen aufhören“ behandelt? Wäre doch günstiger!
Korrekt, doch haben Sie einem Raucher schon mal ein „Mit dem Rauchen aufhören“ Buch geschenkt? Es wird ganz weit hinten unter dem Bett versteckt. Ganz weit weg, wo man es nie wieder findet. Oder am besten einem anderen Raucher schenken. Denn Raucher, die nicht mit dem gendanken spielen sowieso aufzuhören, wollen keine Bücher geschenkt bekommen die einem sagen wie man am besten aufhört. Denn sie wollen ja gar nicht aufhören. Und fühlen sich sogar angegriffen wenn man ihnen solch ein Buch schenkt. Sie wollen sich nicht vorschreiben lassen was sie zu tun und zu lassen haben. Schon gar nicht beim Rauchen.

Die elektrische Zigarette hat den Vorteil das der Raucher ja nicht mit dem Rauchen aufhören soll/muss. Er kann genüsslich weiterrauchen. Nur mit enormen Vorteilen für sich selbst und seiner Umgebung.

Er raucht dann wesentlich gesünder (bis zu 95-99% !!), da er nicht mehr die tausende von Schadstoffen einatmet, die beim verglühen des Tabaks entstehen.
Er spart eine Menge Geld, besonders da Sie ihm den teuersten Part, die elektrische Zigarette selbst, schon schenken. Er muss nur noch die Nachfülldepots kaufen, welche 80% günstiger sind als normale Zigaretten im Vergleich.
Er stinkt selbst nicht mehr und verpestet auch nicht mehr die Umwelt (inkl. umstehenden Nichtrauchern). Die elektrische Zigarette erzeugt keinen bzw. nur geringen Geruch, der aber nach dem gewählten Aroma riecht, was eher angenehm als abstoßend riecht.

Das sind nur die 3 wesentlichen Vorteile. Es gibt jedoch noch einige mehr. Doch das würde den Rahmen hier sprengen.

Die elektrischen Zigaretten sind, je nach Modell, den echten Zigaretten zum Verwechseln ähnlich. Somit hat der Raucher auch weiterhin das Gefühl (bzw. die Illusion) eine echte Zigarette zu rauchen. Die Mechanik ist so weit entwickelt das sie eine optimale Illusion erzeugen kann. Der Dampf wird so schnell erzeugt, das der Raucher ihn schon im Mund hat kurz nachdem er angefangen hat an der E-Zigarette zu ziehen. Es ist wirklich unglaublich was Technik alles kann. Und es ist absolut ungefährlich. Viele denken bei dem Wort „Wasserdampf-Zigarette“ sicher an kochend heißen Dampf.  Aber er hat nur wenig mehr als Zimmertemperatur. Keine Gefahr also.

Zu Sylvester mit dem Rauchen aufhören

Die elektrische Zigarette zu Weihnachten zu verschenken hat noch einen weiteren Vorteil. Denn kurz nach Weihnachten kommt natürlich der große Wunschtag für viele Raucher. Silvester. Und jeder kennt mindestens einen Raucher der jedes Jahr wieder aufs neue sagt „Ich höre zum neuen Jahr auf mit Rauchen.“… und es dann doch nicht schafft.
Mit der elektrischen Zigarette kann er es versuchen und wenn er es (wieder) nicht schafft, hat er sich zumindest entscheidend verbessert. Denn er raucht (korrekt „Dampft“) nun viel Gesünder, viel Günstiger und viel bewusster seinen Mitmenschen gegenüber. Und vielleicht klappt es dann zum nächsten Jahr Sylvester ganz mit dem Rauchen aufzuhören. Denn die Nikotindosis kann mit der elektrischen Zigarette natürlich auch reguliert werden. So kann der Raucher – pardon, Dampfer – bis zum nächsten Jahr den Nikotingehalt kontinuierlich senken und das macht es ihm dann leichter ganz mit dem Rauchen und Dampfen aufzuhören.

Versuchen Sie es. Gerade wenn der Raucher der eigene Partner ist und Sie selbst nicht rauchen. Sie haben dann auf den Menschen einen positiveren und engeren Einfluss als wenn es ein Freund oder anderes Familienmitglied ist. Und sie selbst haben einen sehr großen Vorteil davon: Sie müssen keinen Aschenbecher mehr küssen 😉 Und die Ihre Haushaltskasse wird sich auch freuen.
Sie finden viele Angebote in den Shops auf der rechten Seite. Ich empfehle den Shop mit dem großen Banner da er eine große Auswahl und auch viele Aromen anbietet.

Einsteiger Modell bei elektrischen Zigaretten

Gerade Raucher die auf die elektrische Zigarette umsteigen möchten und sich mit der Thematik das erste mal beschäftigen, werden sich Fragen welche elektrische Zigarette man denn als Einsteiger wählen soll. Welche ist am besten für Neulinge geeignet?

Die Frage kann sehr einfach beantwortet werden. Es gibt keine.

Ich meine es ist ja nicht wie bei einem Autokauf, wo man dem Fahranfänger erst einmal zu einem älteren Gebrauchtwagen rät. Wenn der Fahranfänger dann eine Beule reinfährt, dann ist es nicht so schlimm.
Oder wenn man mit dem Rauchen anfängt. Dann kauft man sich eine Schachtel und wenn Sie nicht schmeckt, dann kauft man das nächste mal halt eine andere Marke.

Die E-Zigarette kauft man einmalig und benutzt Sie dann bis man sie nicht mehr braucht oder bis sie irgendwann den Geist aufgibt. Und eine Gebrauchte würde ich auch nicht empfehlen, zumal ich noch nie gehört habe das jemand eine gebrauchte E-Zigarette verkauft hat. Doch selbst wenn, eine neue kostet nicht so viel und wer weiß was mit der Gebrauchten ist. Vielleicht hat sie schon einen Defekt oder er lässt nicht lange auf sich warten.

Man sollte sich also vorher gut über die Modelle informieren und sich dann für eines entscheiden. Ich denke aber auch nicht das es so große Unterschiede bei den Modellen gibt. Den Funktionieren tun sie alle gleich. Höchstens in der Qualität der Bauteile könnten unterschiede aufkommen. Aber sonst gibt es immer einen Akku der den Strom für den Verdampfer liefert und dieser verdampft das Liquid. Das war es.

Und der Geschmack der elektrischen Zigarette (bzw. des E-Liquids) kann man ja auch im Nachhinein verändern indem man einfach eine andere Geschmacksrichtung kauft.

Ein guter Shop mit vielen Modellen und besonders auch vielen Geschmacksrichtungen findest Du wenn Du unten auf den Banner klickst. Dort kannst Du natürlich auch elektrische Zigaretten kaufen.

Wo kann man elektrische Zigaretten kaufen?

Hallo.

Jetzt schreibe ich hier über meinen Kampf gegen das Raucherdasein und wie ich versuche es mit Hilfe der elektrischen Zigarette zu überwinden.
Was die elektrische Zigarette ist, habe ich ja schon auf der Hauptseite beschrieben und werde demnächst noch eine extra Seite dafür einrichten, wo ich es noch ganz genau beschreibe. Aber das braucht noch ein wenig Zeit (ist ganz schön Arbeit die Informationen zusammen zu suchen).

Doch wo kann man überhaupt diese elektrische Zigarette kaufen?

Ich kann da nur über die online Quellen berichten. Denn ich habe erst gar nicht versucht irgendwo in ein Geschäft zu rennen und mir damit die Zeit um die Ohren zu schlagen. Ich bin ein Kind des Internets 😉 Außerdem weiß ich die Vorteile des Online-Kaufs zu schätzen.

Ich kann mich noch daran erinnern das ich mich am Sonntag hingesetzt habe und geschaut habe wo man denn elektrische Zigaretten online kaufen kann. Da hätte ich schon mal schlechte Karten mit einem Ladengeschäft oder eine Apotheke. Zum anderen kann ich im Internet viele Anbieter vergleichen und in Ruhe (die man ja Sonntags besonders hat 😉 ) gucken wer am günstigsten ist und viele Liquids hat und auch Support kann wichtig sein.

Elektrische Zigarette kaufen

Ich habe mich nachher für den hier entschieden (siehe Bild oben rüber). Einfach weil der Shop eine riesige Auswahl hat (die größte die ich finden konnte) und auch moderate Preise. Ich muss ehrlich sagen das ich nicht den günstigsten Shop auswählen wollte, aus dem einfachen Grund: Wer billig kauft, der kauft 2 mal. Außerdem spare ich mit dem elektrischen Rauchen schon nach kurzer Zeit richtig Geld, da will ich nicht beim Modell sparen.
Und der Shop hat viele verschieden Aromas. Die meisten Shops bieten 4-5 verschiedene Aroma-Liquids an. Dieser hat über 100 (grob geschätzt, nicht gezählt 😉 ).

Der Nachteil war allerdings das der Shop in Spanien zu Hause ist. Doch ich bin ja nun auch international und habe eigentlich keine Bedenken mehr in einem Shop im Ausland einzukaufen. Von daher habe ich es gewagt und es ging alles glatt. Meine elektrische Zigarette war 4 Tage nach der Bestellung da. Hat alles bestens funktioniert. (Ja ein bisschen Angst vor Betrug schwingt auch bei mir mit, wenn ich im Ausland bestelle. Aber die Leute wollen genauso gute Geschäfte machen wie deutsche Verkäufer und für gute Geschäfte ist ein guter Ruf von Vorteil. Da macht sich ein Betrug nicht so gut.)

Natürlich ist die Lieferzeit auch noch ein Nachteil bei der online Bestellung. Aber wer die 3-4 Tage warten kann, der kann durch ein bessere Model und eine größere Auswahl belohnt werden. Nicht zu vergessen der günstigere Preis. Ein Ladenbesitzer kann nicht zu den gleichen Preisen verkaufen wie ein Online-Shop (der keine Miete, etc. bezahlen muss).

Also ich muss ganz ehrlich sagen das ich jedem empfehlen kann seine elektrische Zigarette online kaufen zu gehen. Günstiger, bequemer, mehr auswahl und zu jeder Zeit möglich.

Viele Grüße
Gordon

Ich werde Nichtraucher! – Stichtag ist 01.11.2011

Hallo,

die Entscheidung ist nun gefallen. Ich werde diese stinkenden Zigaretten aus meinem Leben verdammen!!

Gut, die Idee ist ja nicht neu. Aber jetzt habe ich wirklich die Faxen dicke. Ich weiß auch nicht warum gerade jetzt, aber irgendwie rieche ich den Gestank jetzt selbst sehr oft. Und ich habe immer noch alle Fenster durchgehend offen. Also am „Qualmstau“ kann es nicht liegen. Und so habe ich jetzt beschlossen mit dem Rauchen aufzuhören. Erst einmal mit Hilfe der elektrischen Zigarette und dann hoffentlich bald ganz.

Ich weiß das dies eigentlich der falsche Weg ist. Aber ich möchte erst einmal von der psychischen Sucht loskommen und dann von physischen. Eines nach dem anderen, das ist mein Plan. Und in der Zeit in der ich elektrische Zigaretten rauche, kann sich auch mein Körper ein weniger erholen. Den Nikotinentzug erhält er dann später bzw. durch herabsetzen des Nikotingehalts im Liquid für die elektrischen Zigaretten.

(c) low500 / pixelio.de

Ich hoffe das mein Plan aufgeht. Denn ab 01.11.2011 werde ich definitiv keine Tabakzigarette mehr anfassen. Und wenn das mit dem „sanften Entzug“ nicht funktioniert… na Halleluja. Ich habe ja schon vor ein paar Jahren mal den Versuch unternommen, mit dem Rauchen aufzuhören. Damals gab es noch keine elektrischen Zigaretten. Da hieß es ganz und mit einem mal. Daran kann ich mich noch gut erinnern. An den ersten Tagen war es ganz schlimm. Ich konnte mich auf nichts konzentrieren. An arbeiten war gar nicht zu denken. Es war eigentlich ein Dauerkampf zwischen Sucht und Verstand/Wille.
Rauchen! … Nein, Du rauchst nicht mehr, mach was anderes. … Bonbon lutschen… Bonbon alle… Rauchen! Nein! Doch!… etc. Eigentlich habe ich versucht die meiste Zeit zu schlafen. Nach der ersten Woche wurde es dann langsam besser. Durchgehalten habe ich 2 Wochen, dann kam etwas „dazwischen“ (Probleme mit einer Frau) und ich habe wieder geraucht.

Das war mein erster und einziger Versuch bis jetzt. Aber nun geht es auf zum zweiten und hoffentlich Erfolgreicheren und damit letztem Versuch. Und ich hoffe die elektrische Zigarette wird mich dabei genauso erfolgreich unterstützen und wir werden ein Team im Kampf gegen die Schadstoffe, die Tabaksteuer und dem Gestank.
Im Moment bin ich wirklich bester Hoffnung und voller Zuversicht das es klappt.

Irgendwelche Vorkehrungen werde ich nicht treffen. 2 weitere Bekannte von mir wollen am gleichen Tag aufhören. Das ist auch schon mal gut, so ist man nicht so allein. Aber das ist nicht der Grund für meine Entscheidung, dennoch positiv. Eine Bekannte hat sich auch dafür eine elektrische Zigarette bestellt. Der andere findet das Blödsinn und versucht es „ganz oder gar nicht“. Er hat den Plan sich einen Tag vorher noch mal so richtig die Lunge zuzuquarzen, damit es ihm am Stichtag so richtig schön schlecht geht und er für diesen Tag zumindest schon mal keine Lust auf rauchen hat.
Wir werden sehen ob das auch eine Methode ist. 🙂

Ein weiterer, und nicht minderer, Grund ist der finanzielle Aspekt. Meine Lage ist im Moment echt bescheiden und so eine Schachtel kostet auch nicht wenig (meine aktuell 4 Euro). Und davon rauche ich täglich 1. Das sind in der Woche 28 Euro. In 4 Wochen 112 Euro. Für nix und wieder nix. Für wirklich gar nichts. Ich zahle sogar noch drauf. Ich bezahle mit jeder Zigarette ein Stück von meiner Gesundheit. Ich bezahle mit der Minderung meiner Lebensqualität, da ich meine Wohnungsluft verpeste, meine Freundin (wenn ich eine hätte) einen Aschenbecher küssen müsste und mein Geschmacks- und Geruchssinn eingeschränkt ist. Und – für mich persönlich – hindert es mich daran besser im Freediving zu sein.

Auch hier bringt mir die elektrische Zigarette schon einen entscheidenden Mehrwert. Hier bezahle ich dann, nach meinen Berechnungen, nur noch 30 Euro im Monat (1 Depot a 1 Euro am Tag). Da keine Verbrennungsschadstoffe mehr entstehen müsste sich meine Lungenqualität und -kapazität schon verbessern. Die Wohnung (und ich) stinkt nicht mehr nach kaltem Qualm. Kein miefender Aschenbecher steht mehr rum und wenn ich dann in der Zeit eine Freundin finden sollte, dann küsst sie keinen Aschenbecher mehr 😉 Das sind doch schon mal entscheidende Vorteile zwischen der Tabakzigarette und der elektrischen Zigarette.

Die elektrische Zigarette habe ich hier natürlich schon liegen. Ich will schon die ganze Zeit mal einen detailierten Report, mit Fotos, schreiben. Hoffentlich schaffe ich das die Tage mal noch.
Meine Bekannte, die auch mit der elektrischen Zigarette aufhören möchte, hat ihre bestellt und wartet gerade auf die Lieferung.
Wir sind also Startklar der Zigarette lebe wohl zu sagen und unseren ersten, und größten Schritt, in Richtung Nichtraucher zu machen.

Ich werde euch dann hier auf dem Laufen halten wie es läuft. Wer Lust hat mitzulesen, gern. Auch Fragen können, in den Kommentaren, gern gestellt werden. Wäre interessant wenn das ganze vielleicht ein bisschen Interaktiv ablaufen könnte und ich gebe gern „Erfahrungsdetails“. Also wenn Ihr Wissen wollt wie es mir geht oder ob ich Fress-Attacken bekomme oder was auch immer Ihr Wissen wollt  und ich nicht von selbst schreibe 🙂

Dann bis in ein paar Tagen.

Viele Grüße
Gordon